Kein Aprilscherz: Zeitarbeitslöhne steigen

· Branchen News

Seit dem 1. April verdienen Zeitarbeitskräfte, die nach dem iGZ-DGB-Tarifwerk entlohnt werden, mehr Geld. Für Arbeitskräfte in Ostdeutschland steigt der Lohn um 4 Prozent. In Westdeutschland steigt der Lohn in allen Entgeltgruppen um 2,8 Prozent.

Der Mindestlohn liegt mit 9,49 Euro (West) bzw. 9,27 Euro (Ost) weiterhin weit über dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro.

In genau einem Jahr soll für Westdeutschland die nächste Lohnerhöhung folgen. Bereits zum 1. Januar 2019 gibt es in den neuen Bundesländern eine Zwischenerhöhung in den Entgeltgruppen 1 und 2. Der Mindestlohn steigt dann um 2,4 Prozent, um der im Tarifvertrag vereinbarten Ost-West-Angleichung gerecht zu werden.

https://www.ig-zeitarbeit.de/presse/artikel/zeitarbeitsloehne-steigen-am-1-april

Quelle: Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ e.V.)

Zurück

Rückruf-Wunsch

fourteenone.de verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen sowie Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen analysieren zu können. Des weiteren nutzen wir Cookies, um Ihnen auf weiteren Websites Informationen zu Angeboten von uns und unseren Partnern zukommen zu lassen. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für Medienwerbung und Analysen weiter. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie zu, dass Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen

Zur Datenschutzerklärung Zum Impressum