Corona-Krise lässt Arbeitslosigkeit steigen

Die Erwerbslosigkeit steigt weiter

Die Corona-Krise vernichtet zur Zeit fast 600.000 Jobs. Trotz der sich positiv entwicklenden Infektionszahlen, haben die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung einen negativen Effekt auf dem Arbeitsmarkt. Tausende Menschen verlieren ihren Job und Millionen sind in Kurzarbeit.

Jeder fünfte Arbeitslose ist auf die Corona-Pandemie zurückzuführen, beteuert der Chef der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele. Er geht davon aus, dass inzwischen 578 000 Menschen wegen der Folgen in die Arbeitslosigkeit gerutscht sind.  Die Allianz-Volkswirtin Katharina Utermöhl hatte bereits angemerkt, dass die Errungenschaften auf dem Arbeitsmarkt der vergangenen fünf Jahre durch die Corona-Krise in nur zwei Monaten ausradiert worden seien. Die von einigen Volkswirten prognostizierte Zahl von drei Millionen Arbeitslose in Deutschland rückt in greifbare Nähe.

Die Zahl der Neueinstellung im Mai hat sich im Vergleich zu April jedoch ein Stück weit normalisiert. Der Verband Deutscher Maschinenbauer (VDMA) forderte die Bundesregierung dazu auf, die finanziellen und rechtlichen Hürden für Neueinstellungen zu senken, um mehr Neueinstellungen zu ermöglichen.

Sechs Millionen Kurzarbeiter

Die Bundesagentur geht aufgrund einer Schätzung davon aus, dass bis zum 30. April rund sechs Millionen Menschen in Kurzarbeit gewesen sind – in der Spitze könnten es sogar 7,5 Millionen werden. Bis Ende März waren es Hochrechnungen zufolge 2,02 Menschen. Das alleine wäre schon ein neuer Rekord. “Das ist natürlich weit, weit oberhalb von den Zahlen, die wir in der Finanzmarktkrise gesehen haben”, sagte Scheele. Der bisherige Höchststand war im Mai 2009 mit 1,44 Millionen Menschen erreicht worden.

“Aber es sind auch sechs Millionen Menschen, die nicht arbeitslos sind. Das ist auch ein Zeichen, dass dieses Instrument wirkt», sagte Scheele. Auch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) pries die Wirkung der Kurzarbeit. «Sie ist unsere starke Brücke über ein tiefes wirtschaftliches Tal», sagte er. Die Arbeitslosigkeit wachse in der Krise in Deutschland viel weniger schnell als in anderen europäischen Ländern.

Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Corona-vernichtet-fast-600-000-Jobs-article21821085.html

Sharing is Caring

Teilen Sie es auch anderen mit:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
E-Mail
Print

Karriere intern

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren internen Jobangeboten. Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Informationen, wir melden uns gern bei Ihnen zurück.

Vielen Dank

Wir haben Ihre Initiativbewerbung erhalten und melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Vielen Dank

Wir haben Ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Vielen Dank

Wir haben Ihre Rückrufanfrage erhalten und melden uns umgehend zurück.

Rückruf anfordern

Wir rufen Sie gern zurück. Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten. 

Rückruf anfordern

Wir rufen Sie gern zurück. Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. 

Initiativbewerbung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Jobangeboten.  Sie haben optional die Möglichkeit Anschreiben, Lebensläufe, Zeugnisse und andere Anlagen anzuhängen: PDF, max. 10 MB. Wir melden uns gern mit einem konkreten Jobangebot bei Ihnen zurück. 

Gewünschter Arbeitsort: